Töss gewinnt in Marthalen

Bericht aus dem Landboten vom 08.11.2019

„Die bessere Mannschaft hat gewonnen“ musste Ellikons Trainer Vincenzo Guadagnino nach der 0:2 Niederlage gegen Töss eingestehen. Sein Team liess in der ersten Hälfte zwar wenig zu, wurde selber aber ebenfalls selten gefährlich. So führte ein von Denis Dalipi verwandelter Foulelfmeter zum 0:1 für Töss. Auch nach der Pause bestimmt Töss das Spiel und erhöhte in der 54. Minute durch Dino Sabina zum vorentscheidenden 0:2. „Die Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt. Wir hatten den Gegner im Griff und gewannen verdient“, so Töss-Trainer Remo Todesco. Ellison war in der Folge bemüht, doch die Defensive der Winterthurer stand sicher. (ym)


 

Die erste Mannschaft hat in den letzten Spielen gezeigt, dass mit ihnen in der Rückrunde zu rechnen ist. Nach der verpassten Startphase und der eher mässigen Tabellenplatzierung, kämpften sich die Ripi-Boys zurück und überwintern nun auf dem 4. Tabellenplatz! Herzlichen Glückwunsch zu dieser klaren Leistungssteigerung. Das habt ihr bravourös gemeistert!

HOPP Töss!